Alt wie Neu - Glasrecycling

In einem unendlichen Kreislauf kann Glas beliebig oft eingeschmolzen und zur Herstellung neuer Flaschen, Scheiben und Gläser verwendet werden, ohne dass dadurch die Qualität beeinflusst wird. Das Verfahren hat Tradition. Dies schont vor allem den Rohstoffeinsatz und den Energiebedarf der Behälterglasindustrie und dient damit im hohen Maße dem Umweltschutz.

Seit den siebziger Jahren hat sich die Sammlung, Aufbereitung und Verwertung von Altglas in Deutschland bewährt. In Bottrop besteht ein flächendeckendes Erfassungssystem für Altglas mit insgesamt über 170 Depotcontainerstandplätzen.

Sammeln Sie Altglas möglichst farbgerecht

Die wichtigste Voraussetzung für hochwertiges Glasrecycling ist die Farbreinheit. Bereits einige anders farbige Flaschen im Weißglascontainer können eine ganze Glasladung entwerten.

 

    • Weiß zu Weiß
    • Grün zu Grün
    • Braun zu Braun
    • Rotes und blaues Glas zu Grün

Nicht in den Altglascontainer gehören:

    • Porzellan, Keramik und Steingut (Restmüll)
    • Spiegelglas und Fensterglas (Restmüll)
    • Glühbirnen (Restmüll)

Trotz regelmäßiger Leerung der Glascontainer kann es vorkommen, dass eine kurzzeitig intensive Nutzung zum Überquellen der Behälter führt. Hierbei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Überfüllte Glascontainer oder Verschmutzungen der Standplätze melden Sie bitte der BEST AöR unter 02041-7969 – 24 oder 37.

Bei starker Verschmutzung der Standplätze wählen Sie bitte: 02041/7969-22.

Mehr Informationen zum Thema Glasrecycling finden Sie unter www.was-passt-ins-altglas.de

Die Standorte der Glascontainer im Stadtgebiet, finden Sie hier